Rathaus schmal

Kampf gegen den Hebammenmangel – LINKE fordert konkrete Maßnahmen

Geburt baby„Nach dem Motto ‚Wenn du mal nicht weiter weißt, gründe einen Arbeitskreis‘, verliert die Stadt in immer mehr sozialen Bereichen Fachkräfte an die Nachbarkommunen. Ein bezeichnendes Beispiel dafür ist der Umgang mit dem Hebammenmangel“, kritisiert die Linkspolitikerin Gisela Ohnesorge das Vorgehen der Stadt.

Schlupfloch beim Arbeitnehmerschutz – DIE LINKE. fordert Abschaffung der sachgrundlosen Befristung

Arbeitnehmer Arbeiter Angestellter 1„Das Bürgerliche Gesetzbuch ist eindeutig, die Probezeit darf eine Dauer von sechs Monaten nicht überschreiten. Da kann es nicht sein, dass städtische Gesellschaften nun mit der sachgrundlosen Befristung tricksen, um dieses Gesetz zu umgehen“, kritisiert der Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion, Udo Sommerfeld, das aktuelle Vorgehen.

Kein Werben fürs Sterben – DIE LINKE. fordert Stopp der Bundeswehrwerbung

Bundeswehr Werbung bahn"Straßenbahnen, vollständig mit Werbefolie in Tarnfarben beklebt, dieses Bild zeigt sich vielen Braunschweigern und Besuchern, wenn eine Bahn an ihnen vorbeifährt“, umschreibt Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion Udo Sommerfeld. „Diese Militarisierung des öffentlichen Raumes darf nicht tatenlos hingenommen werden.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.