Rathaus schmal

Statusbericht Nr. 5 der Stadt Braunschweig zu COVID-19 (15. Mai 2020)

Auf Initiative der Linksfraktion informiert die Stadtverwaltung die Mandatsträger des Stadtrates wöchentlich über die Situation in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen im Rahmen der Corona-Krise in Braunschweig. Diese Informationen finden Sie hier: Corona-Krise: Fragen zu Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Ein „Weiter so“ reicht nicht aus - DIE LINKE fordert Ergänzungen zum Wohnraumkonzept

Wohnungsbau2„Wir machen alles richtig und genau so soll es weitergehen, so können die Ergebnisse der Evaluation des kommunalen Handlungskonzeptes für bezahlbaren Wohnraum zusammengefasst werden“, beschreibt Linkspolitikerin Gisela Ohnesorge die Vorlage, über die in der nächsten Ratssitzung am 19. Mai entschieden werden soll. „Doch wie kann ein ‚Weiter so‘ ausreichen, wenn die Wohnungsmarktsituation in Braunschweig immer angespannter wird?“

Corona-Krise: LINKE fordert regelmäßige Tests für Pflegekräfte

virus 4931227 1920„Sie kümmern sich hingebungsvoll um die Menschen, für die das Corona-Virus das größte Risiko darstellt, und wissen dabei nicht, ob sie es nicht sogar selbst sind, die den gefährlichen Virus zu ihren Pflegebedürftigen bringen“, beschreibt die sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Gisela Ohnesorge, die Ängste, mit denen Pflegekräfte am Tag der Pflege auf die Fraktion zugekommen sind. „Doch regelmäßige Tests, die eine Erleichterung darstellen würden, sind laut Aussage des Oberbürgermeisters Ulrich Markurth nicht möglich. Aber in Salzgitter geht es?“

Corona Krise: Linksfraktion fordert mehr Platz für Fußgänger und Radverkehr

Fahrradweg Ende„Abstand halten ist die wichtigste Regel, um sich gegen den Corona Virus zu schützen. Doch da aktuell deutlich mehr Menschen zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, wird das immer schwerer“, umschreibt die verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Anke Schneider, die aktuelle Situation. „Gleichzeitig sind weniger Auto unterwegs. Deshalb haben wir beantragt, dass zeitnah Straßen für den Fuß- und Radverkehr geöffnet und entlang der Hauptverkehrsstraßen Fahrstreifen zu Radwegen werden.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.