Rathaus schmal

Neonazis beschmieren Geschäftsstelle der Braunschweiger LINKEN.

Plakat Udo„Wir lassen uns nicht einschüchtern!“, da sind sich die Kreisvorsitzende Ursula Weisser-Roelle, der Bundestagsabgeordnete Victor Perli und der Vorsitzende der Ratsfraktion der Braunschweiger LINKEN, Udo Sommerfeld, einig. „Wir lassen uns nicht mundtot machen und werden auch weiterhin für eine soziale Politik und gegen den Faschismus eintreten!“

Frauenfeindlichkeit und Wehrmachtslieder – Ist das für Oberbürgermeister Markurth Tradition?

Frauen GleichberechtigungWie mag es wohl gewirkt haben, als die Wehrmacht 1939 im Gleichschritt in Polen einmarschierte und dabei das Lied ‚In einem Polenstädtchen, da wohnte einst ein Mädchen‘ sang?“, zeichnet die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Stadtrat, Gisela Ohnesorge, ein erschreckendes Bild. „Und genau dieses Lied sollen Oberbürgermeister Ulrich Markurth und Ratsvorsitzender Frank Graffstedt mit fast 1.000 anderen Männern zusammen gesungen haben. Für mich eine erschreckende Vorstellung.“

Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes – was kommt auf die AnwohnerInnen zu?

Iduna„Bei der Diskussion über die Umgestaltung des Gebietes vor dem Hauptbahnhof wird bisher ein wichtiger Aspekt übersehen“, gibt Anke Schneider, planungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, zu bedenken. „In den Iduna-Hochhäusern leben viele EinwohnerInnen, die unmittelbar von den Baumaßnahmen betroffen sein werden. Welche Folgen die Umgestaltung auf sie haben wird, wurde bisher jedoch nicht thematisiert.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.